Inhalt

Radverkehrskonzept

Harrislee hat sich, ebenso wie der Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg, eine nachhaltige Förderung klimafreundlicher Mobilität und dabei insbesondere des Radverkehrs zum Ziel gesetzt. Mit dem Integrierten Klimaschutzkonzept Region Flensburg und dem Masterplan 100% Klimaschutz liegen zwei wichtige Rahmenplanungen vor, die wichtige Zielsetzungen und eine Richtschnur für die künftige Entwicklung der Mobilität abstecken.

»Harrislee fährt Rad« - Arbeiten zum Radverkehrskonzept haben begonnen

Harrislee hat sich, ebenso wie der Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg, eine nachhaltige Förderung klimafreundlicher Mobilität und dabei insbesondere des Radverkehrs zum Ziel gesetzt. Mit dem Integrierten Klimaschutzkonzept Region Flensburg und dem Masterplan 100% Klimaschutz liegen zwei wichtige Rahmenplanungen vor, die wichtige Zielsetzungen und eine Richtschnur für die künftige Entwicklung der Mobilität abstecken.

Die Gemeinde Harrislee bietet in Bezug auf die Topografie und Gemeindegröße gute Voraussetzungen für den Radverkehr. Die bestehenden Radverkehrsanlagen sind aber vielfach verbesserungsbedürftig und entsprechen teilweise nicht den heutigen Anforderungen an ein attraktives Radverkehrssystem. Deshalb hat die Gemeinde die beiden erfahrenen Planungsbüros urbanus aus Lübeck und PGV-Dargel-Hildebrandt aus Hannover mit der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes für Harrislee beauftragt. Als projektbegleitendes Gremium wurde die AG Radverkehr gegründet, in der neben den Fraktionen der Gemeindevertretung auch der lokale ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) die Polizei vertreten sind.

Alle, die das Thema Radverkehr interessiert, können sich in den nächsten Monaten mit in die Arbeiten einbringen. Die Beteiligung der Öffentlichkeit startet im Mai mit einer Online-Befragung zum Radverkehr.

Kontaktperson bei der Gemeinde Harrislee:
Hannah Lefel
E-Mail: h.lefel@gemeinde-harrislee.de

Kontaktperson beim Planungsbüro urbanus:
Stefan Luft
E-Mail: info@urbanus-luebeck.de

»Harrislee fährt Rad« - Mitmachen beim Radverkehrskonzept

Wollen Sie sich besser mit dem Fahrrad in Harrislee und Umgebung fortbewegen? Dann helfen Sie uns, möglichst viele Hindernisse aus dem Weg zu räumen und das Radfahren in unserer Gemeinde attraktiv zu machen. Zeigen Sie uns,

  • wo Sie schlechte Wege stören,
  • wo Sie sich insgesamt unsicherer fühlen,
  • wo Sie Straßen nicht sicher überqueren können,
  • wo Konflikte mit dem Fußverkehr und Autoverkehr bestehen,
  • weitere Mängel und Konflikte im Radverkehrssystem.

Mit dem unten angegeben Link gelangen Sie direkt zur Online-Befragung. Geben Sie bitte auf der Karte Abschnitte und Punkte im Stadtgebiet an, an denen aus Ihrer Sicht Mängel, Probleme und Konflikte bestehen. Zeigen Sie uns aber auch die Stellen, an denen Qualitäten und gute Beispiele vorhanden sind und teilen Sie uns Ihre Ideen und Lösungsansätze mit. Klicken Sie dazu auf die entsprechende Stelle in der Karte, wählen Sie die passende Kategorie aus und geben Sie Ihren Beitrag oder Ihre Idee ab. Dort, wo Sie mit der Maus klicken, wird am Ende Ihrer nun erforderlichen Eingaben ein Symbol mit Ihrem Beitrag erscheinen. Ihre Idee kann von anderen Teilnehmenden gelesen und kommentiert werden. Sie können ebenfalls andere Beiträge einsehen und kommentieren. Es können auch Beiträge ohne eine räumliche Verortung abgeben werden.

Zusätzlich zum Karteneintrag bitten wir Sie um ergänzende Angaben, die wir in einem Fragebogen zusammengestellt haben. Wir möchten etwas zu Ihrem Mobilitätsverhalten erfahren und welche Handlungsschwerpunkte Sie für den Radverkehr in Harrislee sehen. Bitte füllen Sie den Fragebogen nur einmal aus, auch wenn Sie mehrere Beiträge abgeben. Sie können uns Ihre Beiträge und ergänzende Informationen auch per E-Mail zukommen lassen unter luft@urbanus-luebeck.de.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung! Die Ergebnisse können Sie ab Juni 2022 auf dieser Seite einsehen.

Hier geht’s ab dem 1.Mai zur Online-Befragung: https://www.jetzt-mitmachen.de/rvk_harrislee!