Balken

Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Barrieremeldung | Impressum | Datenschutz | Login

Volltextsuche

 
 

Kontakt

Gemeinde Harrislee
Süderstraße 101
24955 Harrislee
Telefon:
0461 706-0

Fax:
0461 706-173 oder -700

E-Mail:

Web:


Bürgertelefone

Patienten-
service             116 117

Bund                030 346 465 100
Land                 0431 797 000 01

Unterstützung, Hilfe und Kontakt, Infos zum Mund-Nasen-Schutz

Informationen und Notrufnummern zum Thema "häusliche Gewalt"

Links der Bundesagentur für Arbeit

Kurzarbeitergeld-Infos für Arbeitnehmer/innen
Kurzarbeitergeld-Infos für Arbeitgeber und Unternehmen
FAQ zur Grundsicherung
Informationen für bestehende Kunden/innen und zur Arbeitslosmeldung

Frage-Antwort-Katalog (FAQ) für Steuerpflichtige

"FAQ "Corona" Steuern" des Bundesfinanzministeriums

Aktion der Hochschule Flensburg

Informationen in einfacher Sprache

Seiteninhalt

Corona-Warn-App veröffentlicht 17.06.2020 


Die Bundesregierung hat nach langer Vorarbeit am 16.06.2020 über das Robert Koch-Institut die sogenannte Corona-Warn-App veröffentlicht. Die kostenlose Corona-Warn-App kann ab sofort aus dem App Store oder bei Google Play heruntergeladen werden. Sie ist also sowohl für iOS als auch für Android-Geräte verfügbar. Da es zahlreiche Apps mit dem Begriff Corona im Titel gibt, sollte der vollständige Suchbegriff eingegeben werden: „Corona-Warn-App“. Als Herausgeber wird das Robert Koch-Institut genannt. 

Wie funktioniert es? Ziel ist es, die Infektionsketten schneller zu unterbrechen. Die Corona-Warn-App nutzt die Bluetooth-Low-Energy-Technik, um den Abstand und die Begegnungsdauer zwischen Personen zu messen, die die App installiert haben. Die App ist auf dem eingeschalteten Smartphone aktiv, es muss nur die Bluetooth-Funktion aktiviert werden. Wann immer sich Menschen mit der Corona-App begegnen, tauschen ihre Smartphones verschlüsselte Zufallscodes aus. Diese geben Aufschluss darüber, mit welchem Abstand und über welche Dauer eine Begegnung stattgefunden hat. Die App speichert alle Zufallscodes, die das Smartphone sammelt, für 14 Tage. 

Meldet eine betroffene Person über die App freiwillig ihre Infektion, werden ihre eigenen Zufallscodes allen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung gestellt. Auf deren Smartphones prüft die App, ob unter den Kontakten der letzten 14 Tage der Zufallscode eines Infizierten ist und kritische Kontakte bestanden haben. Wird sie fündig, benachrichtigt sie die Betroffenen und gibt Handlungsempfehlungen. Die Daten der Benachrichtigten sind zu keiner Zeit einsehbar. 

Die Bundesregierung hat auf verschiedenen Internetseiten Informationen bereitgestellt.

  1. Die allgemeine Informationsseite der Bundesregierung zur App ist unter folgendem Link zu finden:
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app
  2. Ein Katalog der wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ) steht unter folgendem Link:
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app/corona-warn-app-faq-1758392 
  3. Das Robert Koch-Institut informiert unter folgendem Link über die App:
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Warn_App.html 

Für technische Fragen rund um die Corona-Warn-App gibt es folgende Hotline der Entwickler:
Kostenlose Rufnummer: 0800 7540001
Erreichbarkeit: Montag bis Samstag zwischen 07:00 und 22:00 Uhr (außer an bundesweiten Feiertagen)

© 2020 Harrislee