Balken

Quicknavigation

Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap | Login

Volltextsuche

 
 

Kontakt

Gemeinde Harrislee
Frau Jennifer Hopp
Abteilung Innerer Service
Kommunalmarketing
Telefon:
0461 706-153

Fax:
0461 706-5153

E-Mail:

Raum:
Zi.-Nr. 47b


Seiteninhalt

Rad- und Wanderwege

Harrislee ist ein kleines Paradies zum Radfahren, Wandern und Spazieren gehen:

  • Ein einmaliges Landschaftserlebnis mit Mooren, Wiesen und Feuchtwäldern bietet Ihnen das Niehuuser Tunneltal. Dort wird die Krusau - ein deutsch-dänischer Grenzfluss - zur verbindenden Lebensader für viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Erfahren Sie im Internet mehr über das ökologisch wertvolle Tal unter www.krusau-tunneltal.de , durch das auch ein Teilstück des beliebten dänischen Wanderweges "Gendarmstien" führt.
      
  • Durch Harrislee verläuft der historische Ochsenweg, der bis zur Verkehrsrevolution im 19. Jahrhundert der zentrale Landweg zwischen Dänemark und Norddeutschland war. Er diente als Treibweg für Vieh und war Marschroute für Ritter und Soldaten. Darum wird er in Dänemark auch als "Heerweg" bezeichnet. Darüber hinaus reisten auch Könige, Kaufleute, Pilger und viele andere Reisende auf diesem Weg nach Süden - Informationen dazu finden Sie im Internet unter http://www.geschichte-s-h.de/ochsenweg . Der Ochsenweg ist heute Teil der Pilgerroute von Vejen (DK) nach Rendsburg und Zubringer zum Jakobsweg (http://www.gruenes-binnenland.de/de/urlaubsthemen/fahrrad-grenzroute.php). An der Trasse des Ochsenweges in Niehuus, die entlang der Straße Schloßberg verläuft, können Sie noch die Überreste einer kleinen Burgruine erkennen. Sie hat diesem Ortsteil Harrislees seinen Namen gegeben: "Dat nie Huus" - niederdeutsch für "Das neue Haus". Ein Stückchen weiter nördlich von dieser ehemaligen Zollstelle gehen Sie über ein rekonstruiertes Stück des Ochsenweges und kommen zum Grenzübergang Schloßberg/Rønsdam nach Dänemark. Nach der Grenze wird das Teilstück des Ochsenweges "Der krumme Weg" genannt. In Rønsdam befindet sich auf der linken Seite ein freigelegtes Stück des Original-Ochsenweges. Folgen Sie dem Weg und gelangen Sie an die Kreuzung zum Radweg "Grenzroute" (siehe unten).
      
  • Im weiteren Verlauf des Ochsenweges von Niehuus über die Berghofstraße Richtung Südwesten gelangen Sie zu einer weiteren ökologischen Perle, dem Stiftungsland Schäferhaus. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in dieser savannenartigen Landschaft schottischen Hochlandrindern, den Galloways, und kleinen Konik-Wildpferden begegnen. Die Tiere sind für uns als Landschaftspfleger tätig. Ihre extensive Beweidung des ehemaligen Standortübungsplatzes der Bundeswehr ist der Garant für eine halboffene Weidelandschaft, in der sich Trockenrasen und magere Grasfluren mit dichtem Strauchbewuchs und Wald abwechseln. Die Landschaft wiederum ist die Lebensgrundlage für viele seltene Tier- und Pflanzenarten, wie z. B. Erdbiene, Lila-Goldfalter, Bergsandglöckchen, Heidenelke u. v. m. Bitte verlassen Sie die Wege nicht! Auf dem gesamten Gelände besteht Leinenzwang für Hunde. Des Weiteren machen wir darauf aufmerksam, dass die Galloways und die Koniks nicht gefüttert werden dürfen. Keine Sorge, die Tiere finden genug Nahrung. Über den Winter sind nur so viele Pferde und Rinder auf dem Gelände, wie auch satt werden können.
    Machen Sie einen Spaziergang auf dem schön angelegten Rundwander- bzw. Radweg und sehen Sie dabei historische Spuren, wie z. B. den Hörnerplatz als Symbol des Ochsenweges, die Holzsilhouette eines ehemals hier heimischen Waldelefanten oder rekonstruierte Grabhügel. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundewischen.de/naturschutz .
      
  • Die Grenzroute ist ein 130 km langer Themenradweg zwischen Nord- und Ostsee. Sie radeln auf idyllischen Wegen entlang der deutsch-dänischen Grenze, die Sie im Verlauf des Weges dreizehn Mal kreuzen. Unterwegs erfahren Sie an vierzig Informationspunkten mit Übersichtskarten unterhaltsame Grenzgeschichten und kommen an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Außerdem gibt es Rastplätze und Wetterschutzhütten entlang der Strecke. Sie können Ihre Route auch mit dem 66 km langen Nord-Ostsee-Radweg und der dänischen Nationalroute 8 kombinieren. Dadurch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten für Abkürzungen und Rundtouren. Nähere Informationen erhalten Sie im Internet zur Grenzroute unter www.graenseruten.dk/138  und zum Nord-Ostsee-Radweg unter www.graenseruten.dk/80 .
© 2017 Harrislee